SOLIDWORKS Model Based Definition (MBD)

SOLIDWORKS Model Based Definition

Wie viel Zeit, Geld und Ressourcen wenden Sie für die Erstellung und Aktualisierung herkömmlicher 2D-Zeichnungen auf? Welchen Problemen stehen Sie dabei normalerweise gegenüber? Je mehr die 3D-Konstruktion an Bedeutung gewinnt, desto offensichtlicher werden die Beschränkungen herkömmlicher 2D-Zeichnungen. Sie sind teuer und zeitaufwendig in der Erstellung und Aktualisierung, stimmen oft nicht mit dem 3D-Modell überein (was zu erheblichen Ausschussraten in der Produktion führt) und erfüllen vielfach nicht die allgemein anerkannten bzw. vorgeschriebenen Branchenstandards. 

SOLIDWORKS Model Based Definition (MBD) ist eine integrierte SOLIDWORKS 3D-Konstruktionssoftware, die ohne Zeichnungen auskommt. Mit SOLIDWORKS MBD können Sie Produkt- und Fertigungsinformationen (PMI) direkt in 3D hinzufügen und so zeitaufwendige 2D-Prozesse und die damit verbundenen potenziellen Probleme vermeiden.

SOLIDWORKS MBD ermöglicht Unternehmen, Produkt- und Fertigungsinformationen in 3D festzulegen, zu verwalten und zu veröffentlichen, einschliesslich 3D-Modelldaten in branchenüblichen Dateiformaten (SOLIDWORKS Dateien, eDrawings, 3D PDF, etc.). Der Fertigungsprozess wird direkt in 3D begleitet. Das Ergebnis sind eine optimierte Produktion, kürzere Zykluszeiten, weniger Fehler und Einhaltung aller Branchenstandards, wie Military-Standard-31000A, ASME Y 14.41, ISO 16792, DIN ISO 16792 und GB/T 24734. 

SOLIDWORKS MBD integriert Daten, wie Produktmodelle, Masse, Form- und Lagetoleranzen, Oberflächenbeschaffenheit, Schweisssymbole, Stücklisten, Beschreibungen, Tabellen, Hinweise, Meta-Eigenschaften, und andere Beschriftungen in die SOLIDWORKS 3D-Umgebung in Form von 3D-Produkt- und Fertigungsinformationen. Da alle für den Prozess erforderlichen Informationen in den 3D-Modellen integriert sind, haben herkömmliche 2D-Zeichnungen ausgedient. Die von SOLIDWORKS MBD bereitgestellten intuitiven und interaktiven Produkt- und Fertigungsinformationen in 3D finden in vielen betrieblichen Prozessen Anwendung, z.B. in Zeichnungen für die Teile- und Baugruppenkonstruktion, Angebotsanfragen und Prüfberichten. Darüber hinaus unterstützen diese Daten die unterschiedlichen Abteilungen und Beteiligten über den gesamten Prozess hinweg, also beispielsweise Konstruktion, Beschaffung, Fertigung, Montage, Qualitätssicherung, Vertrieb, Marketing, Kunden und Lieferanten.

Schlieen
Schlieen